nach oben

21.09.2021

Liebe Eltern,

heute erreichte uns ein Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung (Schulministerium).

In der Mühlenfeldschule werden weiterhin zwei "Lollitests", so wie bisher, durchgeführt, montags und mittwochs in den Klassen 1 und 2 und dienstags und donnerstags in den Klassen 3 und 4. Eine Erweiterung der Testfrequenz ist nicht nötig, da der "Lollitest" als PCR -Test eine sehr hohe Sensitivität aufweist.


Neu ist nun, dass die beiden wöchentlichen "Lollitests" in der Schule jeweils durch Vorlage eines negativen PCR-Test-Nachweises ersetzt werden können. 

Außerdem kann die Teilnahme an den beiden "Lollitests" nun nur noch durch drei, mit grundsätzlich 48 Stunden Abstand, negative Antigen-Schnelltests einer Teststelle (Bürgertest) ersetzt werden (vgl. §3 Absatz 2 Satz 2 Nummer 2, Absatz 4 Satz1 Coronabetreuungsverordnung). Die Nachweise dieser drei Antigen-Schnelltests bringen die Kinder bitte immer montags, mittwochs und freitags mit in die Schule.

Glücklicher Weise waren die Pooltests in unseren 14 Klassen in den letzten beiden Wochen immer negativ! Weiterhin darf ich ihnen mitteilen, dass seit heute Mittag der kleine Gehweg hinter dem Neubau wieder nutzbar ist und die Kinder dort ab sofort wieder zur Schule oder nach Hause gehen dürfen.



Viele Grüße,
bleiben Sie gesund!

Heike Fuchs
-Schulleiterin-