Die Geschichte der Mühlenfeldschule

Die Mühlenfeldschule ist 1975 aus der Teilung der Ulrichschule infolge des großen Einwohner- und Schülerzuwachses im Stadtteil Sindorf entstanden. 1976 konnte sie dann die ersten Kinder aufnehmen.

 

Bald darauf 1980/81 folgte der erste Erweiterungsbau, der die Mühlenfeldschule nun zu einer dreizügigen Schule vergrößerte. 1981 schlossen sich die ersten vier Anwohner zur „Interessenvertretung der Mühlenfelder” und zur Durchführung der ersten Altpapiersammlung zusammen, deren Erlös der Mühlenfeldschule zugute kam.  1984 wurde der Förderverein der Schule von damals 55 Mitgliedern gegründet.

 

Ein zusätzlicher Erweiterungsbau folgte. Mit Unterstützung aus dem Förderprogramm GÖS (Gestaltung und Öffnung von Schule) des Landes NRW, erheblichen Mitteln unseres Fördervereins und der Mithilfe vieler „starker” und „fleißiger” Väter wurde ein Freilichttheater errichtet.

 

2007 kam der Anbau der OGS hinzu.

 

2009/2010 wurde die Aufstockung der Schule im hinteren Teil durchgeführt.

 

Die Schule legt ihr Hauptaugenmerk auf die kindgemäße und handlungsorientierte Vermittlung der Lerninhalte, auf selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen, sowie auf ein soziales Miteinander, das auch Minderheiten und Andersartigkeit akzeptiert.

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

GGS-Mühlenfeld
Paul-Klee-Str. 2-8
50170 Kerpen

Telefon: 02273 53435
Fax: 02273 954279
E-Mail: verwaltung@ggs-muehlenfeld.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS-Mühlenfeld