nach oben

10.09.2021

Liebe Eltern,
es erreichte uns heute die Schulmail des Schulministeriums mit folgenden neuen Regelungen zur Quarantäne:

Quarantäne nur für unmittelbar infizierte Personen

"Die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ist ab sofort grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person zu beschränken. Die Quarantäne von einzelnen Kontaktpersonen oder ganzen Kurs- oder Klassenverbänden wird nur noch in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen erfolgen."(aus Schulmail vom 10.09.2021)

Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist Einhaltung der Hygienemaßnahmen, die wir in der Mühlenfeldschule alle erfüllen (Lüftung, AHA-Regeln, Maskenpflicht). Damit gehen nur noch infizierte Kinder in Quarantäne.
Quarantäneanordnungen werden weiterhin nur vom Gesundheitsamt verordnet und dürfen nicht durch die Schulleitung erfolgen.

„Freitestungen“ von Kontaktpersonen

"Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, ist diese auf so wenige Schülerinnen und Schüler wie möglich zu beschränken. [...] Die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler kann in diesem Fall durch einen negativen PCR-Test vorzeitig beendet werden. Der PCR-Test erfolgt beim Arzt oder im Rahmen der Kapazitäten in den Testzentren. Eine Abwicklung über die Schule ist nicht vorgesehen. Die Tests werden über den Gesundheitsfonds des Bundes finanziert (vgl. § 14 Test-Verordnung Bund). 

Der Test darf frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne vorgenommen werden. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil. Diese Regelung gilt nicht für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal."

Schülerinnen und Schüler, die sich gegenwärtig in einer angeordneten Quarantäne befinden, können ab sofort von der Möglichkeit Gebrauch machen, sich frühestens nach fünf Tagen durch einen PCR-Test freizutesten."(aus Schulmail vom 10.09.2021)

Dies bedeutet, dass alle Kinder der Mühlenfeldschule, die sich gegenwärtig in Quarantäne befinden, einen PCR-Test machen dürfen, um sich "Freizutesten". Dafür können Sie ab sofort in das Testzentrum nach Kerpen (Humboldtstraße) fahren. Bei Vorlage des negativen Testergebnisses können die Kinder ab Montag direkt wieder am Unterricht teilnehmen.



Wir sind sehr froh, dass durch die neue Regelung ab Montag nur noch die infizierten bzw. erkrankten Kinder in der Schule fehlen werden und alle Quarantänen der "engen Kontaktpersonen" können, bei entsprechendem Testergebnis, beendet werden. 



Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende

Bleiben Sie gesund!

Heike Fuchs

Schulleiterin